Abfindung

Steht die Beendigung eines Arbeitsverhältnisses in Aussicht oder wurde eine Kündigung ausgesprochen, dann denken Arbeitnehmer grundsätzlich an eine mögliche Abfindung.

 

"In welcher Höhe steht mir eigentlich eine Abfindung zu? Schließlich habe ich fünf, zehn oder ... Jahre beim Arbeitgeber gearbeit!"

 

Grundsätzlich muss man wissen, dass es jedoch nur in zwei Fällen einen gesetzlichen Anspruch auf eine Abfindung gibt:

 

  1. § 1 a KSchG - Abfindungsanspruch bei betriebsbedingter Kündigung
  2. §§ 9, 10 KSchG - Auflösung des Arbeitsverhältnisses durch Urteil des Gerichts

 

Im Übrigen erhält man nur dann eine Abfindung, wenn ein Arbeitgeber sich hierzu "freiwillig" entscheidet oder Tarifverträge entsprechende Regelungen enthalten.

 

Finden die vorgenannten Vorschriften bzw. kein Tarifvertrag auf Ihr Arbeitsverhältnis Anwendung, dann hängt es allein vom Verhandlungsgeschick der Parteien ab, ob und wie hoch eine Abfindung gezahlt wird. Eine umfassende rechtliche Beurteilung der Sachlage, die Bewertung von prozessualen Situationen und viele andere Faktoren gilt es dann mit einzubeziehen bzw. durch entsprechende Erklärungen die Gegenseite unter Druck zu setzen. Mit anwaltlicher Hilfe können Sie hier in erheblichem Maße gestalterischen Einfluss nehmen.  

 

 

 

Sie haben Fragen zur Abfindung?

Rufen Sie unter +49 30 89702063 an oder nutzen Sie das Kontaktformular.

Kontakt

 

Saßnitzer Str. 1 - 14199 Berlin

Telefon: 030 / 89 70 20 - 63

Telefax: 030 / 89 70 20 - 65

 

info@bork-rechtsanwalt.de

oder nutzen Sie das

 

 

Rechtsanwalt Bork auf Google+

 

Impressum / Haftung

 

Haftungsausschluss

Hinweis §§  36, 37 VSBG

Datenschutz

Impressum

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 Rechtsanwalt Bork | Fachanwalt für Arbeitsrecht | Anwalt für Sozialrecht Anwalt für Verkehrsrecht | Anwalt für Reiserecht | Berlin Charlottenburg Wilmersdorf Steglitz Zehlendorf